Mathematik

Mathematik

„Die Mathematik ist das Instrument, welches die Vermittlung bewirkt zwischen Theorie und Praxis, zwischen Denken und Beobachten: Sie baut die verbindende Brücke und gestaltet sie immer tragfähiger. Daher kommt es, dass unsere ganze gegenwärtige Kultur, soweit sie auf der geistigen Durchdringung und Dienstbarmachung der Natur beruht, ihre Grundlage in der Mathematik findet.“ David Hilbert (1862 – 1943)

 

 

Was könnte nun dieser ratlos, fast etwas eingeschüchtert wirkende Schüler über die Mathematik aussagen?

Er lernt sie als Schulfach kennen, dessen Themen von Jahr zu Jahr komplexer werden. Neue Lerninhalte bauen in der Regel auf den alten auf; die Mathematik erfordert einen aufmerksamen und interessierten Schüler, der nicht nur eine angemessene Begabung hat, sondern auch gut mitarbeitet, die Hausaufgaben macht, zu Hause übt und vor den Prüfungen wiederholt. Sehr viele Schüler am SGP leisten dies mit Freude. Nicht wenige engagieren sich mathematisch sogar zusätzlich. Sie beteiligen sich z.B. am Projekt „Schüler helfen Schülern“ und geben Mathenachhilfe oder zeigen in Mathewettbewerben ihr Können und ihre Ausdauer. Mehrfach hat das SGP in den letzten Jahrzehnten hohe Preisgelder für die erfolgreiche Teilnahme am Landeswettbewerb Mathematik erhalten. Immer wieder wurden Schüler unseres Gymnasiums zu Seminaren für die besten Schüler in Bayern eingeladen.

Das große Mittelfeld der Schüler am SGP meistert die Anforderungen der Mathematik ohne größere Probleme. Leider scheitern allerdings auch immer wieder einzelne Schüler an der Mathematik; dies liegt nicht in erster Linie an ihrer mangelnden Begabung, sondern an der Tatsache, dass über Jahre hinweg Wissenslücken „aufgebaut“ werden. Diese in relativ kurzer Zeit zu schließen, fällt dann oft gar nicht leicht.

Diese Tatsache ist vielleicht dem ratlosen Schüler im Bild beim Betrachten der einzelnen mathematischen Inhalte an der Tafel gerade auch klar geworden. Er ist übrigens der zurzeit talentierteste Schauspieler am SGP.