Englisch

Englisch

“The limits of my language mean the limits of my world.“ (Ludwig Wittgenstein)

So keep calm and learn English.

Lehrpläne

Der moderne Fremdsprachenunterricht vermittelt folgende Kompetenzen:

Aktueller Lehrplan G8

http://www.isb-gym8-lehrplan.de/contentserv/3.1.neu/g8.de/index.php?StoryID=26172

Neuer Lehrplan plus: wird ab dem Schuljahr 2017/18 beginnend mit Jahrgangsstufe 5 sukzessive eingeführt http://www.lehrplanplus.bayern.de/

Große Leistungsnachweise

Jahrgangsstufe 5 6 7 8 9 10 11 12
Anzahl 4 4 4 3 2+1 Mündliche Schulaufgabe 3 1+1 Mündliche Schulaufgabe 2

Der Jahrgangsstufentest zu Beginn der Jahrgangsstufe 6 wird als kleiner Leistungsnachweis gewertet. In Jahrgangsstufe 10 werden die beiden Tests zu Beginn und am Ende des Schuljahres zu einem großen Leistungsnachweis zusammengefasst.

Unter- und Mittelstufe

http://learnenglishteens.britishcouncil.org/skills/reading-skills-practice http://learnenglishteens.britishcouncil.org/magazine http://www.spotlight-online.de/

Oberstufe

https://www.theguardian.com http://www.independent.co.uk/ http://www.nytimes.com/ http://www.bbc.com/ http://edition.cnn.com/ nützliche Adressen http://www.klett-sprachen.de/lektueren/englisch/c-31 http://www.cornelsen.de/lektueren/1.c.3296309.de http://www.britishcouncil.at/englisch/webseiten http://www.bbc.co.uk/learningenglish/ http://www.kico4u.de http://www.ego4u.de http://www.englisch-hilfen.de http://www.amerikahaus.de/

”English for Beginners“ goes schul.cloud

Ursprünglich wollte das Projektseminar „English for Beginners“ aus der Jahrgangsstufe 12 in direkten Kontakt zu den Neuankömmlingen am Schyren-Gymnasium treten und sie auf spielerische Weise für die englische Sprache begeistern. Leider kam auch hier Corona dazwischen. Doch das Seminar zeigte sich äußerst flexibel und entwarf nach dem intensiven Studium von Lerntechniken und Lehrplänen eine Reihe von Materialien, die den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 nun komplett im Channel „English for Beginners“ auf schul.cloud zur Verfügung stehen. 

Dort stellen sich auch die Seminaristen in einer kurzen Videobotschaft vor, um dann die für ihr Thema relevanten Arbeitsergebnisse zu präsentieren. Der erste Bereich befasst sich mit den Lerntechniken, die von zwei Teilnehmerinnen des P-Seminars bereits am Kennenlerntag erläutert und in einer Präsentation zusammengefasst wurden. Im Anschluss finden sich diverse Beiträge und Materialien zu den sechs Einheiten des Lehrbuchs, die jeweils in einem der Unit entsprechenden zip-Ordner abgelegt sind. Diese beinhalten neben Erklärungen zu den wichtigsten grammatikalischen Phänomenen auch Aufgaben und Lösungen. 

Alle Materialien können selbstverständlich von den Schülerinnen und Schülern aus Jahrgangsstufe 5, die bereits alle eine Einladung zu diesem Channel bekommen haben, heruntergeladen und bearbeitet werden. Wir hoffen so, den Kindern den Einstieg in die weiterführende Schule zu erleichtern und ihnen Spaß und Freude am Fach Englisch zu vermitteln.

Das P-Seminar English for Beginners

Text: P-Seminar English for Beginners

Bild: Lorena Heinzinger

Viele Preise für die Gewinner der „Big Challenge 2020“

Im Januar hatten sich 113 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 freiwillig gemeldet, um an dieser englischsprachigen Challenge teilzunehmen. Der Test sollte eigentlich im Mai gemeinsam in der Schule abgehalten werden, was aufgrund der coronabedingten Schulschließungen nicht möglich war. Somit mussten die Teilnehmer von zuhause aus online die Aufgaben lösen. Je nach Klassenstufe bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Fragestellungen zu Hörverstehen, Leseverstehen, Grammatik und Sprachgebrauch. Als Dank für ihre Teilnahme erhielten alle ein Diplom und einen Bleistift in den englischen Farben. Die Klassensieger durften sich darüber hinaus über Kalender oder Lektüren freuen.

Mit Medaillen und Sonderpreisen wurden die Jahrgangsstufenbesten ausgezeichnet. Ganz besonders erfreulich schnitten die Teilnehmerinnen aus der 5. Jahrgangsstufe ab. Sie waren diejenigen, die am Schyren-Gymnasium die meisten Punkte erzielten: Die Schulsiegerin aus der Klasse 5d erreichte mit 343,75 von möglichen 350 Punkten ein herausragendes Ergebnis und gewann neben ihren Preisen als Klassen- und Jahrgangsstufensiegerin einen Pokal, ein T-Shirt und eine Bluetoothbox. Auch die Zweitplatzierte aus der Klasse 5b mit 342,5 sowie die drei Drittplatzierten aus den Klassen 5b, 5c und 5e erzielten mit jeweils 337,5 Punkten hervorragende Ergebnisse und bekamen Sonderpreise. Alle Jahrgangsstufenbesten und Schulsieger wurden von Herrn Boshof persönlich beglückwünscht.

Herzlichen Dank und ein großes Kompliment an alle, die sich trotz der erschwerten Bedingungen der Herausforderung stellten und den Test vom heimischen Computer oder Smartphone aus durchführten!

Text: Martina Weber

Fotos: Roland Scheerer, Martina Weber

Weihnachtsgrüße aus Oxford

Den Weihnachturlaub in seiner Heimat verband der ehemalige Schüler des SGP, Dr. Benjamin Schaper, mit einem Besuch seiner ehemaligen Schule. Vor Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 referierte er auf Englisch über seinen durchaus spektakulären Werdegang. Nachdem er an der LMU in München sein Studium der Germanistik, Anglistik und Philosophie begonnen hatte, gelang es ihm, einen der begehrten Studienplätze an der altehrwürdigen Universität von Oxford zu erlangen. Am St. Hilda’s College machte er seinen Master in modernen Fremdsprachen. Nach einem kurzen Aufenthalt in Deutschland, zog es ihn wieder nach Oxford, wo er 2016 am Oriel College mit einer Untersuchung zu „Poetik und Politik der Lesbarkeit in der deutschen Literatur“ promovierte. Im Anschluss lernte er kurz den Unterrichtsbetrieb in Deutschland kennen, sowohl am SGP als auch an der LMU, bevor er als Dozent an die Universität von Durham ging. Heute lehrt Dr. Benjamin Schaper Germanistik in Oxford, am LMH und Worcester College. Bereitwillig beantwortete Dr. Schaper alle Fragen der Schülerinnen und Schüler und erklärte die Vorzüge des universitären Betriebs in England. So sei es zwar sehr teuer, in England zu studieren, wenn man kein Stipendium bekomme, doch insgesamt seien die Studierenden sehr viel besser betreut, da die Lerngruppen sehr klein seien. Die vielen Bilder der historischen Gebäude von Oxford und Durham, die Dr. Schaper mitgebracht hatte, beeindruckten die Zuhörer sichtlich. Vor allem der Film, der die offizielle Verleihung der Doktorwürde zeigte, und – typisch englisch – mit viel pomp und circumstance einherging und vom Referenten launig kommentiert wurde, brachte die Schülerinnen und Schüler zum Staunen und Schmunzeln. Vielen Dank an Dr. Benjamin Schaper!