Chemie

„Chemie ist nicht alles, aber ohne Chemie ist alles nichts“

Justus von Liebig (deutscher Chemiker, 1803-1873)

 
Was ist denn eigentlich Chemie?

Chemie ([çe’mi:], bairisch [ke’mi:]) ist die Naturwissenschaft, die die Eigenschaften, die Zusammensetzung und die Umwandlung der Stoffe und ihrer Verbindungen erforscht.

Unser Alltag lässt sich ohne Kenntnis elementarer naturwissenschaftlicher Zusammenhänge kaum verstehen. Es ist die Aufgabe des Chemieunterrichts, einen Einblick in die Zusammensetzung der Stoffe und viele Vorgänge auf molekularer und atomarer Ebene – in belebter und unbelebter Natur – zu geben, die allesamt auf chemische Reaktionen zurückgehen. Diese Erkenntnis wird den Jugendlichen an vielen Beispielen nähergebracht.

So wird ein Verständnis für moderne technische Verfahren, die Bedeutung der Chemie für den Fortschritt des Menschen und den Schutz der Umwelt gewonnen. Neben naturwissenschaftlichen Methoden wird der Aufbau aller Materie anhand von Modellvorstellungen verdeutlicht.

Die Kinder kommen an unserem Gymnasium mit der Naturwissenschaft Chemie das erste Mal in der 5. Klasse in Kontakt. Vor allem in der Forscherklasse machen sie viele interessante Versuche im Bereich Chemie, Physik, Biologie und Technik an einem zusätzlichen MINT-Nachmittag in der Woche. Aber auch alle anderen Schülerinnen und Schüler machen erste Schritte auf naturwissenschaftlichem Boden im Schwerpunkt „naturwissenschaftliches Arbeiten“ in geteilten Gruppen im Rahmen den Faches Natur und Technik.

Die Schülerinnen und Schüler des naturwissenschaftlich-technologischen Zweiges (NTG) steigen im G9 in der 8. Jahrgangsstufe mit 2 Stunden Chemieunterricht und einer Profilstunde zum Experimentieren und Vertiefen des Stoffes ein. Dabei wenden sie naturwissenschaftliche Arbeitsmethoden an und erwerben wichtige Kompetenzen für einen verantwortungsbewussten und fachgerechten Umgang mit Chemikalien. Ein solches Angebot ist im sprachlichen Zweig des Gymnasiums nicht vorgesehen. Diese Stundenverteilung wird in der 9. und 10. Klasse des NTG-Zweiges fortgeführt. In der 11. Klasse erfolgt der Unterricht im Rahmen von 2 Wochenstunden.

Im sprachlichen Zweig (SG) beginnt das Fach Chemie erst in der 9. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler erlernen in der 9. und 10. Jahrgangsstufe mit 2 bzw. 3 Wochenstunden alle wichtigen chemischen Grundlagen.

Die erarbeiteten Kenntnisse ermöglichen in beiden Zweigen die Wahl der Chemie-Kurse in der 12. und 13. Jahrgangsstufe. Auch haben alle Schülerinnen und Schüler alle notwendigen chemischen Grundlagen für einen Biologie-Kurs.

Im auslaufenden G8 wird das Fach Chemie am SGP in der 10. Klasse im naturwissenschaftlich-technologischen Zweig (NTG) mit 3 Stunden und im sprachlichen Zweig mit 2 Stunden unterrichtet. In der Oberstufe (11. und 12. Jahrgangsstufe) wird Chemie im Moment mit je 3 Unterrichtsstunden pro Woche unterrichtet.

Für besonders interessierte Jugendliche bietet sich die Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben an. In der Qualifikationsphase können sie darüber hinaus auch das W- oder P-Seminar im Fach Chemie wählen.

Links

Lehrplan:

Lehrplan G9

Lehrplan G8 10 Jahrgangsstufe

Lehrplan G8 11./12.Jahrgangsstufe

Wettbewerbe:

Jugend forscht/Schüler experimentieren

Experimente antworten

Dechemax

Chemie-Olympiade

Chemie-Olympiade (Mittelstufe)

  • Chemiesaal

Text: Simone Schmeißer (Fachschaftsleitung Chemie)

Sample Text