Aktuelles

  • Home
  • Efua Traoré entführt 5. Klassen in den Dschungel

Efua Traoré entführt 5. Klassen in den Dschungel

Die deutsch-nigerianische Autorin Efua Traoré, 1976 in Afrika geboren und mit 18 Jahren nach Europa ausgewandert, las am 25.04.2024 aus ihrem magischen Roman ,,Kinder des Treibsands“, der 2019 mit dem renommierten The Times/Chicken House-Preis ausgezeichnet worden war. Zwei fünfte Klassen durften auf Einladung der Buchhandlung WortReich an der Lesung teilnehmen. Die Autorin ermöglichte den Schülerinnen und Schüler zu Beginn der Veranstaltung einen Einblick in ihre spannende und abenteuerreiche Kindheit. Sie erklärte den Zuhörerinnen und Zuhören, dass sie von klein auf von Märchen aus aller Welt fasziniert war und in ihren Werken versucht, afrikanische und europäische Märchen zu vereinen. Wichtig ist der Autorin dabei die Verknüpfung von Mythos und Wirklichkeit. Die Yorùbá, ein westafrikanisches Volk, das vor allem im Südwesten Nigerias lebt, räumt den Naturelementen einen hohen Stellenwert ein. Inspiriert davon rivalisieren in Efua Traorés Roman ,,Kinder des Treibsands“ Oshun, die Göttin des Wassers, und Oyá, die Göttin des Windes. Größtenteils spielt sich der Roman in der Realität ab, Simi, die Protagonistin des Romans, ist aber auch in der Lage, in den Sphären der magischen Welt zu wandeln, und kommt dabei einem Familiengeheimnis auf die Spur.

Die Schülerinnen und Schüler hatten nach einer Kostprobe aus dem Roman Gelegenheit, Frau Traoré Fragen zu stellen und sich ein Autogramm zu sichern.

Text: Sabrina Haupt

Bild: Sabrina Haupt